Du bist im Blog von Balubaer. Hier finden Sie Notizen, Aufzeichnungen, Gedanken, Philosophien und Ideen über und zu allen möglichen Dingen und Themen, die mich selbst zum Nachdenken angeregt haben.

Balu's Blog

Blogeinträge

Welche Planungsmethoden stehen dir zur Verfügung

Erfolgsfaktoren: Planung III

  • 28 Januar 2018
  • Autor: ejk
  • Number of views: 694
  • 0 Kommentare
Welche Planungsmethoden stehen dir zur Verfügung

Im letzten Eintrag ging es darum, die eigenen Ressourcen und Möglichkeiten kennenzulernen. In diesem Artikel geht es um Tools, die dich bei der Planung und späteren Umsetzung unterstützen können.
Zuletzt habe ich einige Fragen aufgeworfen, die lediglich einen kleinen Ausschnitt der Fragen darstellen, die man sich bei neuen Projekten (je nach Projektgröße) stellen kann/muss.

Eigenes Notizbuch

Ich habe mir ein eigenes Notizbuch angelegt, in dem ich zuerst alle Fragen, die mir zu meinem Projekt einfallen notiere. Dafür nehme ich mir jeden Morgen 10 – 15 Minuten Zeit. Ich schreibe die Fragen ein, die mir spontan einfallen und lege das Buch wieder weg. Bis zum nächsten morgen. Dann wiederhole ich dieses Spiel solange, bis mir keine einzige Frage mehr einfällt. Dabei beurteile ich weder den Sinn noch die Qualität der Frage. Wenn mir während des Tages eine Frage einfällt, wird diese ebenfalls notiert. Zu meinem Projekt sind mir rund 30 Fragen eingefallen.
Nach ein paar Tagen sind mir keine weiteren Fragen mehr eingefallen. Ich habe eine Seite ausgelassen, und dann begonnen, jede Frage zu beantworten. Mindestens 1 Seite lang. Dabei schreibe ich jeden Gedanken auf, der mir in den Sinn kommt. Wieder ist der Sinn- und Qualitätsgehalt nebensächlich. Einfach notieren.

Mindmap

Schließlich habe ich mich mit sämtlichen Fragen und Antworten zu meinem Projekt beschäftigt und erstelle mir eine sogenannte Mindmap. Die Mindmap kann auch bereits vor oder während der Arbeit mit den Fragen beginnen, sollte aber laufend weiter entwickelt werden. Die Mindmap gibt einen optischen Überblick über die Zusammenhänge der einzelnen Themen und Punkte.

Flussdiagramm

Aus dieser Mindmap, entwickle ich schließlich ein stark vereinfachtes Flussdiagramm, um einen zeitlichen Ablauf sichtbar zu machen. Gewisse Vorgänge im Projekt können naturgemäß nur dann erledigt werden, wenn andere zuvor abgeschlossen wurden. Aus diesem Flussdiagramm leite ich schließlich die unterschiedlichen Projektphasen und Aufgabenblöcke ab.

Gantt Diagramm

Die Projektphasen trage ich in ein sogenanntes Gantt Diagramm ein und lege erste Schätzungen für die Dauer der einzelnen Projektphasen fest. Je näher die scharfe Phase (effektiver Projektstart) rückt, desto genauer und fester müssen die Zeitspannen stehen.

Die meisten guten Gantt-Generatoren sind entweder sehr komplex und umfangreich, andere sind teuer oder nicht brauchbar. Hier kannst du eine Excel Datei herunterladen, mit der ich meine Projekte verwalte: Herunterladen


 

Weitere Tools können sein:

Pro – Kontra-Liste: Was spricht gegen, was für mein Projekt
Gefahren – Hilfen-Liste: Welche Probleme können auftauchen, wie sieht die Lösung dafür aus.
Network – Plan/Liste: Adressen/Kontaktliste von Personen/Stellen, die mich beim Projekt unterstützen können.

Drucken
Kategorien: Allgemein, Balu's Blog
Tags:
Bewerte den Artikel:
No rating

Bitte anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

x